Womöglich bald im RTL-Format

Daniela Büchner: Wird sie auch das Dschungelcamp 2019 aufmischen?

+
Daniela Büchner mit ihrem Mann „Malle Jens“.

Laut Medienberichten soll Daniela Büchner eine Kandidatin im Dschungelcamp 2019 sein. Man kennt die Frau von „Malle“-Jens bereits aus anderen RTL-Sendungen.

München - Nicht mehr lange, dann ist Deutschlands erfolgreichste Reality-Show wieder on Air. Das Dschungelcamp hatte 2018 einen Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen von beinahe 38 Prozent. Dementsprechend warten Millionen Fans schon gespannt auf die Bekanntgabe der Kandidaten der kommenden Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“.

Doch wie schon in der Vergangenheit lässt sich RTL dabei Zeit, nur einzelne potentielle Kandidatennamen sickern in den Medien durch. Einer davon: Daniela „Danni“ Büchner. Für alle, die nicht unbedingt jedes Trash-TV-Format auf RTL schauen, sei an dieser Stelle kurz erklärt, wer diese Dame überhaupt ist.

Dschungelcamp 2019: Daniela Büchner wurde durch ihren Mann bekannt

Wer die 40-Jährige nicht kennt, dem ist aber vielleicht ihr Mann Jens Büchner (48) ein Begriff. Der als „Malle Jens“ bekannte Schlagerstar wurde 2010 durch die Vox-Show „Good Bye Deutschland“ berühmt. Damals wanderte er noch mit seiner damaligen Lebensgefährtin und dem gemeinsamen Sohn nach Mallorca aus. Die Beziehung hielt im Ausland nicht sehr lange, doch Jens Büchner konnte sich vom Publikumsliebling zum Schlagerstar in Mallorca mausern.

Lesen Sie auch: Malle-Jens am Ende - Deswegen schließen die Büchners ihr Lokal auf Mallorca

2015 trat er laut vip.de noch einmal in der Heimat auf, genauer gesagt in Delmenhorst. Dort lernte er dann auch Daniela Büchner, damals noch Karabas,  kennen - Liebe auf den ersten Blick. Nur kurz darauf zog die damals 37-Jährige zu Jens Büchner nach Mallorca und nahm ihre drei Kinder aus einer früheren Beziehung mit nach Spanien. Die beiden zeigen ihr Liebesglück gerne auf Instagram:

Das Glück schien in Mallorca perfekt zu sein, denn die beiden eröffneten das Café „Faneteria“, (das mittlerweile wieder geschlossen ist) und bereits im Frühjahr 2016 gebar Daniela Zwillinge. Bei der Taufe ihres Sohnes und ihrer Tochter machte Jens Büchner seiner Angebeteten einen Heiratsantrag. Die Hochzeit im Juni 2017 konnten dann alle „Goodbye Deutschland“-Zuschauer im TV mitverfolgen. Doch inzwischen gibt es mehrere Anzeichen, die auf eine Lebenskrise des Paars hindeuten.

Daniela Büchner: Provozieren, wo sie nur kann - auch im Dschungelcamp 2019?

Mit der Hochzeit war der Grundstein ihrer deutschen TV-Karriere gelegt. Von da an war das Ehepaar Büchner immer wieder bei „Goodbye Deutschland“ zu sehen, 2017 machte ihr Ehemann einen Ausflug ins Dschungelcamp und 2018 zogen die beiden ins „Sommerhaus der Stars“.

Dort wollten sie DAS Traumpaar im TV werden, wurden jedoch bereits in Folge vier von den übrigen Kandidaten aus der Villa hinausgewählt. Der Grund dafür war wohl das Verhalten des Ehepaars. „Malle“-Jens und Danni Büchner pesteten in einer Tour gegen alles und jeden. Am Ende war die Stimmung derart angespannt, dass Daniela allen Kandidaten, die ihr beim Auszug über den Weg laufen sollten, Prügel androhte. „Ich nehme jetzt meinen Koffer und verpisse mich hier. Und sollte es irgendjemand wagen, irgendwo zu stehen, dann gibt‘s eine rein.“

Jens Büchner fiel immer wieder mit großen Sprüchen auf, vor allem gegen Micaela Schäfers damaligen Freund Felix Steiner. „Du bist wirklich die größte Luftpumpe, die es hier gibt“ oder „Du bist das größte verlogene Dreckschwein, das ich bis jetzt erkennen konnte“ grummelte der 49-Jährige. Auch seine Frau Daniela Büchner erfreute sich nicht der größten Beliebtheit, sowohl unter den Zuschauern als auch unter den Kandidaten selbst. Die Spitze des Eisbergs: Sie zog einfach blank vor der Kamera, weil sie stolz darauf war, dass ihr als „Mama von fünf Kindern, 40 Jahre alt“ der BH von Micaela Schäfer passe.

Daniela Büchner: Auch bei den Fans nicht sonderlich beliebt

Aber nicht nur unter den Kandidaten zahlreicher TV-Shows eckt die 40-Jährige an, sondern auch bei ihren eigenen Fans kann Daniela Büchner nicht immer punkten. So regte ein frisch gestochenes Tattoo ihre Fans mächtig auf. Die fünffache Mutter ließ sich den Schriftzug „Queen“ stechen, ihr Mann das Pendant „King“. Die schnörkelige Schrift ihres Tattoos ärgerte ihre Instagram-Follower ziemlich, denn es sah so aus, als ob sie sich „Queem“ tätowiert hätte. 

Doch damit nicht genug, einen richtigen Shitstorm erntete die 40-Jährige wieder wegen eines Instagram-Posts. In ihrem Beitrag zeigte sie Bilder ihrer Kinder mit dem Untertitel „Meine Lieblings-Kinder“ und nannte alle leiblichen Kinder, verschwieg aber den Sohn, den ihr Mann aus erster Ehe mitbrachte. „Wenn ich schon lese Lieblingskinder. Was ist mit Leon?“, kommentiert zum Beispiel ein User. Das Ehepaar Büchner reagierte promt: Bei einigen ihrer Beiträge ist nun die Kommentarfunktion gesperrt. Das macht die beiden jedoch nicht unbedingt beliebter bei den Fans. 

Daniela Büchner: Was ist für sie im Dschungelcamp 2019 drin?

Daniela Büchner beweist also regelmäßig, dass sie polarisiert - eigentlich die perfekte Eigenschaft, um Kandidatin im Dschungelcamp zu werden. Die Gerüchte um ihren Einzug verdichten sich nun, sie selbst gibt keine klaren Antworten. In einer Instagram-Story wurde Danni Büchner bereits gefragt, ob sie ins Dschungelcamp einziehen würde. Ihre Antwort: „Hab ich noch nie drüber nachgedacht“. Sie lässt also alle Karten offen.

Sollte Danni Büchner ins Dschungelcamp 2019 ziehen, dann könnte sie die Neuauflage von Helena Fürst werden. Die mutierte 2016 zur absoluten Hass-Kandidatin, die sich mit jedem anlegte. Als Quittung bekam sie ein Abo für die Dschungelprüfungen. So könnte es auch Daniela Büchner ergehen. Sie kann sich schon mal mental auf viele, viele Ekel-Prüfungen vorbereiten. Die RTL-Zuschauer sind bei Hass-Kandidaten erfahrungsgemäß gnadenlos. 

Wahrscheinlich ist ihr Einzug allemal. Ihr Ehemann Jens nahm vor zwei Jahren bei der RTL-Show teil, er könnte sie also mit allen nötigen Tipps versorgen. Zum Beispiel, wie man mit intimen Geschichten am Lagerfeuer für Schlagzeilen sorgt. So verriet Jens damals, dass er und Daniela eigentlich Drillinge erwarteten, seine damalige Freundin aber eines der Kinder noch vor der Geburt verlor. 

Außerdem ist es nicht selten, dass Familienmitglieder ihren Liebsten in das Format folgen. So zum Beispiel Jenny Frankhauser, die Schwester von Daniela Katzenberger, die 2018 die Dschungel-Krone ergattern konnte. Sie folgte ihrer Mutter Iris Klein, die sich 2013 in den australischen Busch begeben hatte. 

Freuen könnten wir uns auf einen Einzug Daniela Büchners auf jeden Fall. Die 40-Jährige sorgt ganz bestimmt für genügend Drama bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“.

Weitere potentielle Kandidaten für das Dschungelcamp sind:

Dramatisch: Sorge um Jens Büchner: „Malle-Jens“ befindet sich nach einem Notfall in einer Klinik auf Mallorca. Sein Zustand soll ernst sein. Ist er in Lebensgefahr?

mef

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.